UA-41239477-1

Geschichte



Unser Betrieb wurde zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts von Norbert Haslacher gegründet und wird nun in vierter Generation von Ursula und Hannes Krobath geführt. Am Fuße der Hohen Tauern, eingebettet zwischen den Mölltaler Bergen, liegt das Sägewerk an einem Standort, der eine kontinuierliche und ausreichende Rundholzversorgung garantiert.

  • 1913 Gründung der Firma Norbert Haslacher Sägewerk durch Norbert Haslacher d. Ä.

  • 1933 Übernahme des Betriebes durch den Sohn des Firmengründers Norbert Haslacher d. J.

  • 1943 Anschaffung des ersten Hochleistungsgatters, Einführung des Zwei- und Dreischichtbetriebes

  • 1955 Übergabe der Firma an Wilfriede Haslacher - Winter, die den Betrieb im Laufe ihrer 45-jährigen Sägewerkstätigkeit laufend aus- und umbaute und zu einem leistungsfähigen flexiblen Kleinsägewerk entwickelte .

  • 2000 Übernahme durch Ihre Tochter Ursula Krobath gemeinsam mit Gatten Hannes.

  • 2003 Bau der ersten Trockenkammer

  • 2007 Errichtung eines Dämpfwerkes samt Auskühlhalle am Standort Sachsenburg

  • 2008 Am 27. Jänner vernichtete der Sturm Paula einen Großteil des familieneigenen Forstbetriebes. 24.000 fm Windwurfholz wurden innerhalb eines Jahres aufgearbeitet.

  • 2010 Errichtung eines Hobelwerkes und eines Holzabholmarktes.

Standorte